LombachalpLombachalp
Fauna
Die vielfältige Landschaft zwischen Augstmatthorn und Hohgant beher-bergt eine grosse Vielfalt an Vögeln und Säugetieren. Für Vögel hat das Gebiet internationale Bedeutung (Important Bird Area). Zu erwähnen sind etwa das Birk- und das Auerhuhn, die Ringamsel und der Zitronengirlitz. Im Frühjahr sind die Rufe des Sperlings- und des Raufusskauzes zu vernehmen, da und dort kann der Dreizehenspecht angetroffen werden.

Spur eines Schneehasen, Färrichegg

Auf Seiten der Säugetiere ist der grosse Sommer-Bestand an Rothirschen hervorzuheben. Tagsüber verstecken sich diese Tiere im Wald, des nachts suchen sie die offenen Gebiete zum Äsen auf.

Ein nachtaktives Tier ist auch der Schneehase, dessen Spuren im Winter überall zu sehen sind. Dachs und Fuchs begeben sich ebenfalls erst mit einbrechender Nacht auf Futtersuche, ab und zu durchstreift auch der Luchs das Gebiet.

An den Hängen vor allem des Augstmatthorns, aber auch des Hohgants, können Gämsen beobachtet werden.

Stets ein besonderes Erlebnis ist die Begegnung mit den Steinböcken am Augstmatthorn. Manchmal sind im Sommer und Herbst in einem einzigen Rudel bis zu dreissig Tiere beisammen.
News

Exkursion: Mit dem Ranger die Lombachalp entdecken. Ausschreibung

 

Junior Ranger: Hier findest du das aktuelle Junior Ranger- Programm 2017.

 

Informationen zum Verband Swiss Rangers:

www.swiss-rangers.ch

 

Der Forscherkoffer. Ein Forschungsrundgang mit vielen Entdeckungen und Experimenten im Sommer.